Aktuelle News:
 

RAFAEL GONZÁLEZ Y KATJA SAVASTANO
Havanna - Cuba

Seine Salsa puertorriqueña und cubana zusammen mit seiner Partnerin KATJA SAVASTANO werden Sie überwältigen.
Heute leitet er mit ihr in Basel die Tanzschule Fusion Caribe...

KATJA SAVASTANO

Tänzerin, Tanzlehrerin, Kulturwissenschaftlerin Geboren in der Kulturstadt Basel, lerne ich schon früh im Schosse meiner süditalienischen Familie die Vorteile des Aufwachsens im Kontakt mit mehreren Kulturen positiv zu nutzen.

Mehrsprachig, neugierig und weltoffen, interessiere ich mich schon im jungen Alter für andere Sprachen, Länder und Traditionen. Seit 2001 Co-Inhaberin der erfolgreichen Salsaschule Bailamos Salsa in Basel, unterrichte ich regelmässig Salsa und trage während 10 Jahren als Mitglied der Schulleitung die Verantwortung für verschiedenste Bereiche. Stets hungrig nach neuen tänzerischen Herausforderungen und fasziniert von der karibischen und lateinamerikanischen Tanzkultur, reise ich mehrmals nach Kuba, wo ich in die Vielfalt der kubanischen Tänze eintauche und mich in diese Richtung immer weiter bilde.

Im 2010/2011 absolviere ich im Selbststudium eine einjährige Weiterbildung in der „Salsa-Mekka“ Mailand, wo ich täglich zu den Grössen der internationalen Salsa-Szene in den Unterricht gehe. Zu den renommierten LehrerInnen, die mich stark geprägt haben, zähle ich Alberto Valdés (Clave Negra), Albertico Calderón (Clalb Timbalaye), Fernando Sosa (Tropical Gem), Sandy Ramos (Tropical Gem), Tatiana Bonaguro (Tropical Gem), Maykel Fonts und Rayda Salas. An unzähligen Workshops der Salsa-Festivals Europas, bilde ich mich laufend bei den vielen Grössen aus der internationalen Salsa-Szene weiter.

Mich stets weiterzubilden ist für mich und meine Arbeit fundamental, denn ich bin überzeugt, dass jemand nur ein guter Lehrer sein kann, wenn er nie aufhört, selber Schüler zu sein. Zu meinen Bühnenerfahrungen als Tänzerin zähle ich verschiedene Auftritte mit diversen Showgruppen in und um Basel aber auch an internationalen Kongressen und die Teilnahme an zahlreichen Tanzprojekten. Seit 2009 bin ich festes Mitglied der Frauen-Showgruppe „Grupo Aché“ aus Bern und zähle unsere Choreographin, Liudmila Frauchiger Rodriguez, zu meinen wichtigsten LehrerInnen.

Im 2010 starte ich meine Zusammenarbeit mit Rafael Gonzalez und sammle an seiner Seite u.a. erste Erfahrungen als Choreographin mit der Show-Gruppe „Los Intrepidos“ aus Mailand. Im 2011 gehe ich neue Wege und erfülle mir meinen grossen Traum: Die Gründung meines eigenen, unabhängigen Projektes für Tanzunterricht, Shows und Events, mit dem ich, in Zusammenarbeit mit Rafael Gonzalez, für frischen Wind in der Schweizer Salsa-Szene sorgen will. Der Name meiner neuen Schule ist Programm und steht für meine Überzeugung, dass es die Fusion verschiedenster Tanzstile und Musikrichtungen ist, welche das Tanzen zu einem gefühlten Erlebnis macht und deinem Stil das gewisse Etwas verleiht.

RAFAEL GONZALEZ

Tänzer, Tanzlehrer, Choreograph Ich wurde im Jahr 1973 in Havanna auf der grössten Karibikinsel geboren.

Mein Werdegang als Tänzer beginnt im Alter von 13 Jahren, als ich zur ENA (Escuela Nacional de Arte) zugelassen werde. Die strikten Regeln und Strukturen dieser Tanzausbildung veranlassen mich dazu, die Schule wenige Jahre später zu verlassen und an der ENIA (Escuela Nacional de Instructores de Arte) weiter zu studieren. Gleichzeitig werde ich in die Ausbildungsklasse der Schule der Compañía de Danza des Teatro Nacional de Cuba aufgenommen, die von Narciso Medina geleitet und choreographiert wird.

Ich absolviere beide Ausbildungen parallel und bilde mich in den verschiedensten Disziplinen weiter wie klassisches Ballett, Modern Dance, kubanische Folklore und die traditionellen und populären kubanischen Tänze. Auch erarbeite ich mir eine solide Basis in den entsprechenden Theoriefächern. Ich schliesse meine Ausbildung mit 17 Jahren ab und mache während weiteren zwei Jahren intensiv Wasserball und Segelsport. In dieser Zeit lerne ich Tony Menendez kennen, anerkannte und berühmte Persönlichkeit Kubas, Choreograph und Schauspieler. Ich werde als Tänzer in seiner Tanzkompanie aufgenommen.

Wir treten in Fernsehsendungen und Video Clips auf (mit Carlos Manuel, Dan Den etc.), aber auch in zahlreichen Theatern Havannas und an Kulturfestivals. Während unserer Norditalien-Tournee 1995, beschliesse ich, mich in Italien niederzulassen. Zwei Jahre lang lebe ich bei Genua und arbeite in verschiedenen Lokalen, bis ich 1997 die Ehre habe, Alberto Valdés zu treffen, die Koriphäe des kubanischen Tanzes in Europa.

Er erkennt mein Potential und nimmt mich unter seine Fittiche. An seiner Seite reise ich durch ganz Italien, lerne Tipps und Tricks aus der Welt des Entertainments und eigne mir seine Unterrichtsmethode an. Mit seiner Unterstützung debütiere ich als Tanzlehrer und Animator und lerne, wie ich mit Energie und Ausstrahlung, die Sympathie meines Publikums und meiner Schüler gewinnen kann. Ich lasse mich in Mailand nieder und schon bald gelingt es mir, meinen eigenen Stil zu entwickeln und einen neuen, revolutionären und erfolgreichen Weg zu gehen.

Zusammen mit namhaften Künstlern wie Albertico Calderón, Dani La Clave, Arnay Ferrero, Fernando Sosa und Alberto Valdés selber gründen wir die Tanzshowgruppe Otra Idea. Wir sind in der ganzen italienischen Halbinsel erfolgreich und arbeiten für alle In-Lokale dieser Zeit. Wir nehmen an den wichtigsten Veranstaltungen teil, so z.B. das allererste Salsa-Kongress Italiens, welches 1999 in Mailand im Club Tropicana stattfindet.

Fernando Sosa und ich beschliessen im Mai 2000, uns von Otra Idea zu trennen und rufen die Tropical Gem Dance Company ins Leben. Die Gruppe erobert in Windeseile den Gipfel der internationalen Salsaszene und gehört bis heute zu den wohl berühmtesten Salsa-Showgruppen der Welt. Dank unserem innovativen und originellen Stil werden wir an allen erstklassigen Salsa-Kongressen und -Festivals eingeladen und treten auch mehrmals im italienischen Fernsehen auf. Im 2005 eröffne ich mit Fernando Sosa zusammen die Tropical Gem Dance School, die wir drei Jahre lang gemeinsam leiten.

Im 2008 gehe ich meinen eigenen, unabhängigen Weg und eröffne die Tanzschule Rafa Dance in Mailand, während ich weiterhin an der Seite von Fernando Sosa die Tropical Gem Dance Company leite und choreographiere. Als unabhängiger Tanzlehrer starte ich im 2010 meine Zusammenarbeit mit Katja Savastano und unterrichte mit ihr in Mailand, Basel und an diversen Festivals, bis wir im 2011 beschliessen, unser neues Projekt Fusion Caribe zu lancieren.



   Zurück ...  
   Zur Webseite von Fusion Caribe...  


Copyright - Disclaimer - Impressum - AGB